Herzlich willkommen - hier sind Sie bestimmt richtig.

Herzlich willkommen auf meiner Homepage.

Ich möchte Ihnen hier ausgewählte Publikationen zum Themenkomplex Verwaltungs- und Sozialmanagement vorstellen.

 

Daneben gibt es einige Informationen über die Stadt Hildesheim,

die seit Anfang 2008 meine Heimat geworden ist.

 

Ich freue mich über Anregungen, Impulse und über konstruktive Kritik. Hierfür nutzen Sie gerne das Formular auf der Kontaktseite.

 

 

Herzliche Grüße aus Hildesheim,
 

Dirk Schröder

 

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Kolleginnen und Kollegen, liebe Freunde,

 

am 13.10.2015 war mein letzter Arbeitstag als Stadtrat für Jugend, Soziales, Schule, Sport und Kultur der Stadt Hildesheim. Die vielen Kolleginnen, Kollegen und Wegbegleiter, die bei Sekt & Selters im Rathaus oder in den vergangenen Tagen und Wochen „Tschüss“ gesagt haben, haben mich wirklich überwältigt. Allen auch an dieser Stelle noch einmal ein herzliches „Danke schön!“

Ich werde zum 1. November 2015 in das Niedersächsische Ministerium für Soziales, Gesundheit und Gleichstellung wechseln und meine Tätigkeit als Stadtrat nach fast 8 Jahren beenden.

Bedanken möchte ich mich für die Jahre, die ich mit Ihnen und Euch nutzen durfte, um unsere Stadt zu gestalten. Trotz der intensiven Konsolidierungen ist es m.E. gelungen, viele Bereiche, Aufgaben und Projekte weiter zu entwickeln, neue Ideen zu schmieden, um für die gute Sache und den richtigen Weg zu streiten und dabei stets die Bedarfe der Bürgerinnen und Bürger, Schulen, Kitas, Vereine und Verbände, Einrichtungen, Unternehmen und zahlreicher Kooperationspartner nicht aus den Augen zu verlieren.
Ich habe immer versucht, ehrlich und offen zu agieren und hoffe, dass mir das gelungen ist. Sich manchmal nicht so wichtig zu nehmen, auf Augenhöhe zu kommunizieren, dass war und ist mir wichtig.
Ich bin durchaus manchmal eckig und kantig und musste im Sinne der Gesamtsituation und -sicht Entscheidungen treffen, die vielleicht nicht allen gefallen haben. Ich hoffe, dass trotzdem der Eindruck der Unterstützung, der Partizipation, der Ehrlichkeit und Transparenz bleibt.
Die etwa 480 Kolleginnen und Kollegen in meinem Dezernat habe ich als engagierte und hochmotivierte Menschen in ihren Bereichen erlebt. Ich habe den Eindruck, dass wir durch die konstruktive und wertschätzende Arbeit gute Strukturen untereinander und füreinander geschaffen haben. Bei meinen Kolleginnen und Kollegen im Dezernat möchte ich mich ganz besonders bedanken.
Trotzdem freue ich mich auf die neue Herausforderung in der Landesverwaltung. Ich bin gespannt, was mich dort erwartet.
Ihnen und Euch alles denkbar Gute.
Ihr/ Euer
Dirk Schröder

www.kehrwieder-verlag.de Bilanz des Stadtjubiläums

34. „Tag der Niedersachsen“ – Hildesheim sagt „Danke“

Besucherrekord: Mit dem 34. „Tag der Niedersachsen“ hat Hildesheim ein großartiges Landesfest gefeiert: Die Stimmung war super, Weltstars und lokale Künstler auf sieben großen Bühnen haben die 320.000 Gäste an allen drei Tagen bestens unterhalten. Information, Unterhaltung und Spannung und vor allem jede Menge Mitmachaktionen erwarteten die Besucherinnen und Besucher auf den zehn thematisch ganz unterschiedlichen Festmeilen – da wurde gestaunt, gespielt, diskutiert, Höhenrettung gezeigt oder sogar Stand Up Paddling ausprobiert.

 

Überall fröhliche Gesichter, tanzende Menschen – und Stars: Bob Geldof brachte das Publikum zum Mitsingen, Laith Al-Deen begeisterte mit seinen Songs, Marit Larsen verzauberte ihre Fans und die Hamburger Newcomer-Band Tonbandgerät stand bei den jüngeren Zuhörern hoch im Kurs. Beim großen Trachtenumzug am Sonntagnachmittag jubelten tausende Zuschauer den mehr als 130 Trachten-, Volkstanz- und Vereinsgruppen aus ganz Niedersachsen in ihren farbenprächtigen Trachten zu.
Für Begeisterung sorgten auch die Hildesheimer Bonusmeilen, die als ganz neues Element beim „Tag der Niedersachsen“ die extra Portion Kultur aus Hildesheims reicher Kulturszene gebündelt präsentierten. Mit ihren musikalischen, literarischen, tänzerischen und künstlerischen Beiträgen mitten im Geschehen und den „Lokalen Helden“ auf den großen Bühnen ließen sie viele Gäste überrascht innehalten, staunen und genießen. Ein Highlight war der StreetMove, bei dem tausend Tänzerinnen und Tänzer aus Hildesheimer Tanzschulen die Straße füllten und gemeinsam auftraten.

Herzlichen Dank an alle Gäste für die super Stimmung und den friedlichen Ablauf des Landesfestes! Eine solche Veranstaltung ist nur mit unzähligen Händen zu stemmen: Herzlichen Dank an die rund 6.000 ehrenamtlichen Mitwirkenden, Helferinnen und Helfern aus den niedersächsischen und regionalen Vereinen, Verbänden und Organisationen! Herzlichen Dank an das Orga-Team, an die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aus den Bereichen Technik, Sicherheit, Ordnung und Verkehr und an alle weiteren Aktiven, die sich in vielfältiger Weise eingebracht haben! Und herzlichen Dank an die Sponsoren und Förderer des „Tag der Niedersachsen“, ohne die die Veranstaltung in diesem Umfang nicht möglich gewesen wäre!

 

Wie möchte ich in Zukunft wohnen?

Diese Frage beschäftigt immer mehr Menschen. Wenn die Menschen an ihre spätere Lebenssituation denken, steht das Thema „Wohnen“ für viele an erster Stelle.


Auf Grund des demographischen Wandels wird sich der Anteil der älteren Personen in unserer Gesellschaft erhöhen. Für einen Teil dieser Menschen sind Wohnungen oder Wohnformen mit besonderen Anforderungen nötig.
Auf die sich verändernde Situation müssen der Wohnungsmarkt im Allgemeinen, Wohnungsbaugenossenschaften und auch die Kommunen reagieren.
Um die Wünsche bzw. die Bedarfe zu erfahren, hat die Stadt Hildesheim einen Fragebogen "Wie möchte ich in Zukunft wohnen?" für die Bürgerinnen und Bürger erstellt. 
 
Hier sind die Ergebnisse der Befragung, an der sich fast 600 Bürgerinnen und Bürger beteiligt haben: 
Ergebnisse der Befragung 07/2012
AuswertungWohnen.pdf
PDF-Dokument [588.6 KB]
CD - 29.00 Euro - Info bei klick auf Bild

Lernen Sie mich näher kennen und erfahren Sie mehr von mir.

 

Besucher seit dem 16.08.2011: